"Vierbeiner" Rehazentrum: Tierphysiotherapie

Physiotherapie/Physikalische Therapie bildet eine wirkungsvolle Ergänzung zur rein medikamentösen Behandlung verschiedenster Erkrankungen unserer Haustiere. Besonders bei orthopädischen Problemen wie Arthrosen und Gelenkschmerzen, aber auch Lähmungen, Sehnenreizungen und muskulären Beschwerden sowie bei langwierigen Wundheilungsstörungen kommen physikalische Verfahren zum Einsatz. Speziell in der Rehabilitation nach chirurgischen Eingriffen, die bei uns oder in anderen Spezialkliniken vorgenommen wurden, hilft die Physiotherapie bei der schnellen Genesung. In unserem Rehazentrum  setzen wir auf folgende Anwendungen: Lasertherapie, Magnetfeldtherapie, Elektrotherapie, therapeutischer Ultraschall und Wärmetherapie mittels Chinalampe/Moxalampe. Die Anwendungen erfolgen in der Praxis oder ambulant beim Pferd. Geräte können auch ausgeliehen oder vom Tierbesitzer käuflich erworben werden.

Magnetfeldtherapie

Die Magnetfeldtherapie ist eine wirkungsvolle Ergänzung zu bewährten schulmedizinischen Behandlungen. Sie ist eine nicht invasive und schmerzfreie Therapieform. Sie kann vom Arzt, von Therapeuten und auch von Tierbesitzern und im Umgang mit Tieren vertrauten Personen angewendet werden.

Weiterlesen …

Stromtherapie

Die Mittelfrequenz Elektrotherapie eignet sich hervorragend zur Behandlung von Verletzungen und nimmt Einfluss auf Entzündungen und Schwellungen. Die Muskulatur im behandelten Gebiet wird aktiviert.

Weiterlesen …